2019-11-22

Besser selbst gemacht…Sirup aus Kräutern und Blüten / Rosmarin

20191112_Kliemstein_von_LUDWIG_PULLIRSCH_photography_65 (Kopie).jpgGenuss kann oft so einfach sein.
Dies zeigt sich bei der Zubereitung von Sirup.

Mit selbstgemachten Sirup lassen sich erfrischende Getränke zuberetien. Einfach mit Mineralwasser aufgießen. Oder als Zutat für raffinierte Mixgetränke verwenden. Ebenso kann man Parfaits, Eis oder Saucen und Dressigns damit aromatisieren.

Intensiv duftende Kräuter wie Minze, Verbene, Zitronenmelisse, Basilikum oder Rosmarin sind eprfekt Aromaträger für selbst hergestellten Sirup. Auch aus Rosenblättern oder Lavendel lässt sich ein intensiver und schön gefärbter Sirup herstellen.

Egal ob für den Champagner/Sektcocktail oder zum Kochen, Sirup ist immer eine raffinierte Zutat. 
Sirup ist aber auch perfekt zum Verschenken geeignet.

Zutaten für 1 kleine Flasche Rosmarinsirup:

1 Bund frischer Rosmarin
2 Bio-Limetten
500 ml Wasser
300 g Zucker

Zubereitung:

Rosmarin kurz abbrausen und trocken schütteln. Mit einem Wiegemesser möglichst fein hacken. Limette heiß abwaschen und in feine Scheiben schneiden.
Wasser erhitzen, Rosmarin und Limettenscheiben unterrühren. Ca. 20 Minuten köcheln lassen. Durch ein feines Sieb oder ein sauberes Küchentuch abseihen.
Flüssigkeit erneut erhitzen. Zucker zugeben, gut unterrühren und erneut für 20-30 Minuten kochen lassen.
Sirup in eine Flasche abfüllen. Vorsichtig – der Rosmarinsirup ist sehr heiß.

Tipp:
Selbst gemachter Rosmarinsirup lässt sich auch ganz wunderbar verschenken. Wenn ich den Rosmarinsirup verschenke gebe ich noch einen Zweig Rosmarin in die Flasche. Der sollte allerdings entfernt werden, wenn er nicht mehr ganz mit Sirup bedeckt ist. Auch hübsch: einen Rosmarinzweig zur Dekoration an die Flasche binden. Zusammen mit einer Flasche Sekt ein tolles Mitbringsel.

Admin - 11:52:31 @ Rezepte | Kommentar hinzufügen

Kommentar hinzufügen

Die Felder Name und Kommentar sind Pflichtfelder.



 
 
 
E-Mail
Anruf
Infos